Sie sind hier: Schulleben / Interkulturelle Projektwoche 2017 / Ethnic communities in and around Bonn
Thursday, 13. July 2017

Interview – Ethnic Communities

Das Langprojekt „Ethnic Communities”, geleitet von Frau Rüter und Frau Thiet, beschäftigt sich über die Projektwoche mit dem Thema Migration und Integration. Dazu hat die Projektgruppe eine Exkursion zu der griechisch-orthodoxen Kirche in Beuel unternommen, welche in den 60er Jahren durch Gastarbeiter aus Griechenland und Bulgarien nach Deutschland kam.

Zu dem Thema haben wir die Schülerin Katharina K. aus der Q1 befragt:

Was begrüßt du an Migration?

Zum einen kann man viele neue Dinge kennenlernen, die in unserer Kultur noch fremd sind. Hierbei ist der Austausch besonders wichtig. Aber auch die anderen Sprachen finde ich interessant. Ich selber spreche neben Deutsch auch Französisch, Englisch und Spanisch.

Was bist du bereit zu akzeptieren?

Klar ist es wichtig, dass die Migranten Deutsch lernen und die deutschen Kulturen kennenlernen, dennoch sollten sie ihre Sprache, ihren Glauben und ihre Traditionen beibehalten und dies auch dürfen.

Was kannst du nicht tolerieren?

Radikale Ausübung von Religion, keine Akzeptanz gegenüber neuen Dingen und keine Integrationsbereitschaft.

Welches Verhalten wünschst du dir von Migranten?

Ich erwarte von Zuwanderern, dass sie unsere Gewohnheiten akzeptieren und sich an Gesetze halten.

 

Isabella, 6c; Pia, 6c; Nadine, Q1; Christina, Q1